[ Aktuell ]

:: 01.09.2019

Deutsche Meisterschaft 2019

Deutscher Schützenbund

Mit drei Startplätzen in den Kurzwaffendisziplinen bei der Deutschen Meisterschaft in München war die Schützengilde Ebershardt der größte Vertreter vom Schützenkreis Calw.
Den Auftakt machte Thomas Kammerer mit der Luftpistole in der Herrenklasse 4. Durch seine schnell geschossenen 362 Ringen sah man ihn sogar zwischenzeitlich auf Rang 1 der Tabelle stehen, am Ende allerdings stand ein respektabler 13. Platz von insgesamt 34 Teilnehmer auf dem Papier.
Den zweiten Start absolvierte DM-Debutantin Daniela Keck ebenfalls mit der Luftpistole allerdings in der Damenklasse 3. Bei starker Konkurrenz reichte es mit guten 344 Ringen zum 50. Platz von 59 Starterinnen. Ebenfalls eine tolle Leistung angesichts ihrer ersten Teilnahme bei den höchsten nationalen Meisterschaften.
Den Abschluss der Ebershardter vollbrachte Dominik Frey mit der Disziplin 25m Revolver .44 Magnum in der Herrenklasse 1. Bei seiner insgesamt fünften Teilnahme in München leistete er sich allerdings einen Fehlschuss und kam somit lediglich auf 364 Ringe und den 47. Platz von 59 Startern.
Insgesamt muss man sagen, dass das diesjährige Niveau gegenüber den letzten Jahren in den von den Ebershardtern geschossenen Disziplinen deutlich angezogen hat.
Der Verein gratuliert dennoch allen Startern zu ihrer Teilnahme bei der DM in München, die auch für die „alten“ Hasen sicherlich jedes Mal immer noch etwas Besonderes ist.